Gibt es eine Ausbildung zum systemischen Berater bei der IHK?

Zuletzt aktualisiert: August, 2019

ihk-systemische-berater-ausbildung

Ob Familie, Unternehmen oder Schule, jeder ist auf irgendeine Weise Teil eines Systems. Und wenn das System nicht richtig funktioniert, leidet der einzelne, oder vielleicht auch alle darunter. Auf dieser Basis hat sich der Beruf des Systemischen Beraters entwickelt, der die Prozesse in einem solchen System beobachtet und mögliche Probleme lösungsorientiert angeht.

Das Problem dabei: Es gibt keine staatlich anerkannte Ausbildung. Dafür aber sehr viele andere Angebote. Einen besonders guten Ruf genießt natürlich die IHK, es gibt kaum jemanden, der noch nicht von ihr gehört hat.

Was hat die IHK also im Bereich systemische Beratung anzubieten? Hat sie eine solche Ausbildung im Repertoire?

Ja und Nein

Eine klassische duale oder schulische Ausbildung zum systemischen Berater gibt es bei der IHK nicht. Allerdings bietet sie in Kooperation mit privaten Bildungsträgern Weiterbildungen an, bei denen du am Ende ein IHK Zertifikat bekommst. Ein häufiges Missverständnis!

Du kannst bei der IHK also keine richtige Berufsausbildung zum Systemischen Berater machen, es gibt nur Lehrgänge, die mit einem IHK Zertifikat abgeschlossen werden.

Sind die IHK Zertifikate anerkannt?

Nicht im gleichen Maße, wie eine duale oder schulische Ausbildung. Es gibt IHK Zertifikate, die bei den großen Branchenverbänden durchaus anerkannt werden. Das ist aber nicht immer so und kann sich auch mal ändern. Du hast also nichts Definitives in der Hand.

Außerdem sind diese Zertifikate – dafür, dass sie keine richtigen Abschlüsse sind – sehr teuer. Der Preis für eine Weiterbildung zum Systemischen Berater liegt im 4-stelligem Bereich.

Wie bereits erwähnt, hat jeder schon einmal von der IHK gehört, was das Vertrauen in diese Zertifikate bei den meisten spontan steigert. Trotzdem sind und bleiben es nur Zertifikate, sie sind auf einer Stufe mit den Zertifikaten anderer privater Bildungsanbieter.

Der Weiterbildungskatalog der IHK ist groß

Ebenfalls für diese Möglichkeit spricht die schiere Anzahl der Weiterbildungen bei der IHK. In deren Weiterbildungsdatenbank finden sich über 75.000 Treffer. Es ist schwer zu glauben, dass die IHK tatsächlich so viele Spezialisten zur Hand hat, um zu prüfen, ob die Inhalte der Weiterbildungen wirklich sinn- und wertvoll sind.

Auch die Tatsache, dass die IHK sich von den Bildungsanbietern für ihre Zertifikate bezahlen lässt, hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Wenn eine Ausbildung, dann richtig!

Wenn du dich ernsthaft zum Systemischen Berater weiterbilden lassen möchtest, wäre das BTB meiner Meinung nach die bessere Anlaufstelle (mehr dazu findest du auch hier: www.btb.info/systemischer-berater.ihk).

Auch hier musst du für die Ausbildung zahlen und erhältst als Abschluss ein Zertifikat. Allerdings ist das BTB, im Gegensatz zur IHK, spezialisiert. BTB steht für “Bildungswerk für therapeutische Berufe” und hat auch ausschließlich Weiterbildungen in diesem Fachbereich im Angebot.

Das Abschlusszertifikat hat das ZFU-Siegel und ist zurzeit wohl der beste / anerkannteste Abschluss, den du im Bereich der digitalen  Weiterbildung in diesem Beruf bekommen kannst.

btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung Zahlreiche Seminare
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung

Meistgelesene Artikel

psychologischer-berater-fernstudium

Fernstudium Psychologischer Berater
Alles was du zum Psychologischen Berater Fernstudium wissen musst mehr…

psychologischer berater ihk

Psychologische Berater Ausbildung IHK
Auch die IHK bietet eine Weiterbildung zum Psychologischen Berater an mehr…

psychologischer Berater ausbildung kosten

Psychologische Berater Ausbildung Kosten
Das kostet die Ausbildung zum Psychologischen Berater wirklich mehr…

Meistgesuchte Rubriken

psychologischer beraterPsychologische Berater Fernstudium mit 90% Erfolgsquote

Das Psychologische Berater Fernstudium gehörte in den letzten Jahren zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag nicht nur an den geringen monatlichen Kosten sondern auch an der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote von Absolventen. Fernschulen wie das ILS weisen eine Erfolgsquote von über 90 % bei staatlichen Prüfungen auf mehr…

Seite bewerten